Krebsdiagnose und NLP

Bei einer Krebs-Diagnose kann NLP als krankheitsbegleitende Maßnahme positive Effekte erzeugen. Durch
die zahlreichen NLP-Methoden wird das eigene Verhalten geändert, indem die Art und Weise des Erlebens
neu konstruiert wird. Als Werkzeug dient die eigene Sprache, die eine unheimlich Überzeugungskraft birgt
und bei richtiger Verwendung das eigene Empfinden grundlegend ändern kann.

An einer Studie beteiligten sich zu Beginn der Jahrtausendwende elf Kliniken. Dabei wurde der Einfluss von krebs-
begleitenden Maßnahmen bei 88 erkrankten Frauen getestet. Das Ergebnis zeigte, dass die Werte jener Patienten,
denen regelmäßig eine Trance-CD vorgespielt wurde, positiver ausfielen. Die Trance enthielt Elemente des Milton-
Modells und damit unweigerlich auch NLP-Elemente. Ein Grund für dieses Ergebnis war die bereits angesprochene
Wirkung der Sprache, die sowohl Einfuss auf den Körper als auch auf den Geist hat. Gewisse  verbale Äußerungen
haben einen Einfluss auf das Nervensystem und führen damit unweigerlich auch zu körperlichen Veränderungen.