Der NLP Baum

Neuro-linguistisches Programmieren vereint viele verschiedene Denkansätze anderer Disziplinen. Aus diesem
Grund kann es vor allem für Anfänger schwer sein, die Entstehung und Entwicklung sowie die tragenden Säulen
des NLP zu verstehen. Als hilfreich bei der Erklärung hat sich der NLP-Baum erwiesen. Fritz Perls, Milton H.
Erickson und Virginia Satir stellen die Wurzeln dieses Baumes dar. Aufgrund der Untersuchung ihres Verhaltens
kamen Richard Bandler und John Grinder überhaupt erst zu der Feststellung, dass verschiedene Kommunikations-
techniken Veränderungen im Verhalten bewirken können.

Auf der Grundlage der verwendeten Sprache und der Sinneswahrnehmungen, die den Stamm bilden, können
dann ganz individuelle, zielführende Maßnahmen unternommen werden. Diese Methoden bilden die Krone und
somit des größten Teil des Baumes. Welche Maßnahmen ergriffen werden, richtet sich nach den Zielen, die Sie
mit NLP erreichen wollen. Von der Freisetzung der eigenen kreativen Potenziale bis hin zur Überwindung von
Angststörungen: Aufgrund der vielen verwendeten Theorien und Methoden können mit NLP zahlreiche Probleme
gelöst werden.

Die Früchte des Baums stellen die erzielten Erfolge dank NLP dar. Erreichte Ziele, bessere Kommunikation,
effektiveres Lernen oder auch eine bessere Wahrnehmung – zahlreiche Bereiche in ihrem Leben können Sie
mit den NLP-Techniken beeinflussen.