Der Coach als Unternehmer

Abschlussarbeit von anonym, als PDF lesen


 

„Was ich heute bin, ist ein Hinweis auf das, was ich gelernt habe,
aber nicht auf das, was 
mein Potenzial ist.“

Virginia Satir

 

Ich

Krankenkasse:

– In den ersten drei Monaten nach der Gründung muss entschieden werden, ob in eine  private
oder gesetzliche Krankenkasse eingetreten wird.
– Wenn die Entscheidung für die private Krankenkasse gefallen ist, ist der Weg in die  gesetzliche
nur noch schwer möglich.

 

Rentenversicherung privat oder gesetzlich

– Innerhalb von 5 Jahren ist ein Antrag auf Weiterversicherung zu stellen – wird diese  Frist
verpasst, ist eine freiwillige Aufnahme nur erschwert möglich.

 

Arbeitslosenversicherung

– Innerhalb der letzten 24 Monate, mindestens 12 Monate vor der Existenzgründung, muss eine
Versicherungspflicht vorgelegen haben, um eine freiwillige Versicherung  gegen Arbeitslosigkeit
abschließen zu können.
– Der Antrag hat unmittelbar nach Aufnahme der Tätigkeit zu erfolgen.

 

Trainerhaftpflicht

– Trainerversorgung e.V

 

Berufsunfähigkeitsversicherung

– Der Leistungsumfang ist ein entscheidendes Kriterium. Nicht selten wird die  Versicherungs-
summe  nur gezahlt, wenn der Versicherte seine Tätigkeit vollumfänglich  nicht mehr ausführen
kann.
– Bei einer teilweisen Erwerbsunfähigkeit kann die Versicherung die „Umgestaltung“ des
Unternehmens  verlangen.

 

Ich als Marke:

– Für was stehe ich?
– Welche Inhalte, welche Werte transportiere ich durch mich?
– Welcher Eindruck bleibt von mir?

 

Mission Statement

– Wer will ich sein?
– Welche meiner Stärken kann ich nutzbar machen?
– Wem möchte ich wie helfen?


als PDF weiterlesen