Lügen erkennen mit NLP

Jeder Mensch lügt und das mehrfach am Tag. Viele Menschen haben dabei keine böse Absicht, sondern es
passiert unterbewusst. Oft lügen Menschen auch bewusst, um sich oder andere zu schützen. Einige Menschen
lügen, um das eigene Selbstbild zu verbessern oder einfach nur um unangenehem Situationen zu vermeiden.
Egal, wie bedacht Sie darauf sind, nicht ertappt zu werden, Sie verraten sich immer auf die ein oder andere
Weise. Schuld ist das eigene Unterbewusstsein, das einen großen Einfluss auf unsere Mimik und Gestik sowie
unsere Wortwahl hat. Ein wichtiger Indikator sind die Augen. Ihre Augen verraten Sie und übernehmen dabei
die Funktion eines Lügendetektors. Fragen sorgen dafür, dass Bilder im Gehirn entstehen. Diese inneren Bilder
provozieren eine Reaktion, die Sie in den Augen ihres Gesprächspartners ablesen können. Wenn ihr Gegenüber
nach einer Frage erst Bilder konstruieren muss, wandern seine Augen, von Ihnen aus gesehen, nach links oben.
Wenn ihr Partner, Freund oder Kollege nach rechts oben schaut, ruft er Erinnerungen ab und ruft die Bilder aus
der Vergangenheit ab. Sprich: Die Person sagt die Wahrheit. Diese NLP-Technik nennt sich Kalibrieren und ist
recht zuverlässig, wobei es natürlich immer Ausnahmen gibt und nicht jede Augenbewegung nach links oben mit
einer Lüge gleichzusetzen ist.

Kommunikation findet über zwei Wege statt: verbal und non-verbal. NLP bietet für beide Formen der Kommunikation
zahlreiche Methoden und Techniken, um Lügen zu erkennen.