Motivation

Abschlussarbeit von Emine Yula, Präsentation ansehen



MOTIVATION IST EIN KRIBBELN IM BAUCH.

ES IST BESTÄNDIG, ZIEHT DICH AUS DER KOMFORT-ZONE UND
LÄSST DICH ÜBER DEINE
GRENZEN HINAUSWACHSEN.

Stefan Wendt

 

Woher kommt das Wort Motivation ?

Das Wort Motivation kommt lateinischen Wort Motus, zu deutsch Bewegung.
Motiv lateinisch motivus = bewegend, antreibend
Motiv = Beweggrund
Motive werden definiert als überdauernde Bedürfnisse oder Ziele, die in der
Persönlichkeit einer Person verankert sind.

 

Motivation und Motiv stehen in einem engen Zusammenhang.

Motive und der Motivation bestimmen die Wirksamkeit der Anreize und somit
das Verhalten.
Die Motivation resultiert aus einem unbefriedigten Bedürfnis und bezeichnet den
Prozess der Aktivierung eines Motivs.

 

Was ist Motivation?

Nach einfacher Definition ist Motivation ein Gefühl, das den Menschen bewegt,
etwas bestimmtes zu tun.
Motivation bedeutet, dass wir ein Bedürfnis haben, ein bestimmtes Ziel anzustreben
und aktiv werden, um dieses Ziel zu erreichen.
Motivation erklärt, wofür wir uns anstrengen und weshalb wir handeln.
Bei Motivation handelt es sich um „die Beweggründe, die das Handeln eines
Menschen bestimmen“.
Motivation ist prinzipiell immer vorhanden. In den meisten Fällen nutzen wir
sie unbewusst.
Wenn wir essen sind wir dazu motiviert, unseren Hunger zu stillen.
Der Motor unserer Motivationen ist im Prinzip der starke Drang(Trieb), unsere
Bedürfnisse zu befriedigen. Die hieraus Resultierenden Motivationen, die uns ständig
und in jeder Situation unbewusst steuern, haben eine große Macht über uns, ohne
das uns bewusst ist.

 

Bekanntesten Motivationsarten

Intrinsische Motivation (Bauchmotivation)
Extrinsische Motivation (Kopfmotivation)

 

Intrinsische Motivation

Intrinsische Motivation bezeichnet das Handeln aus inneren Antrieben heraus.
Dazu gehören persönliche Interessen, oder kreative und künstlerische Neigungen
und Herausforderungen.
Intrinsisch motivierte Personen beziehen ihre Motivation aus der Tätigkeit oder
Aufgabe heraus.
Intrinsische Motivation ist die Motivationsart, die durch die eigenen Überzeugung(en)
ausgelöst wird.

 

Extrinsische Motivation

Bei extrinsischen Motivation erbringen Menschen bestimmte Leistungen, weil
sie sich davon einen Vorteil (Belohnung) versprechen oder Nachteile (Bestrafung)
vermeiden wollen.
Genauer gesagt ist extrinsische Motivation die Motivationsart, die durch äußere
Einflussfaktoren ausgelöst wird.


weiter als Präsentation ansehen