„get in motion“

vom bewussten Wahrnehmen ins kreative Handeln
Weiterentwicklung eines bestehenden NLP-Formats

Abschlussarbeit von Kristina Dierschke, als PDF lesen


1
Ich bin Kristina Dierschke, selbstständiger systemischer Coach, NLP Coach und wingwave® Coach. Mein
Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Im Wesentlichen
arbeite ich mit Klienten, die, gleichwohl sie einen Schulabschluss vorweisen können, keine Vorstellung
davon haben, wie sie ihr Leben zukünftig gestalten möchten. Wo wollen sie hin? Welche Wünsche und
Ideen haben sie? Wie können sie ihre Interessen sinnstiftend nutzen? Ist eine handwerkliche oder aber
eine akademische Ausbildung eher anzustreben? In Einzelfällen haben meine Klienten bereits Vorstel-
lungen hierzu entwickelt, in Einzelfällen treffe ich aber auch auf junge Menschen, die in einem „sinnent-
leerten Zustand“ verweilen. Sie gehen keiner beruflichen Tätigkeit nach oder pflegen keinerlei Hobbys
oder Freundschaften. Andere haben bereits Versuche zur aktiven Gestaltung ihrer Zukunft begonnen –
durch Aufnahme eines Studiums oder einer Lehre – diese aber aus unterschiedlichsten Gründen unter-
bzw. abgebrochen.

2
Gemäß eines Projektberichts des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung
(DZHW) aus Oktober 2018 liegt „die Studienabbruchquote für die deutschen Studienanfängerinnen
und Studienanfänger der Jahrgänge 2012/2013 (Bezugsjahrgang: Absolventen und Absolventinnen
2016) in einem Bachelorstudium über alle Hochschularten und Fächergruppen (…) bei 28%. Damit
verbleibt sie auf einem Niveau, das bereits für die vorangegangenen Studienanfängerjahrgänge er-
mittelt wurde.“

Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse einer Studie zur Gesundheit Studierender, veröffentlicht mit
Pressemeldung des DZHW vom 10.10.2018, dass ein neuer Lebensabschnitt, Prüfungsdruck und
Zukunftsangst bei den Studierenden zu einem hohen Stresserleben (25,3 Prozent) und Erschöpfung
(24,4 Prozent) führen. So gibt jede fünfte Studentin (21,2 Prozent) an, unter den Symptomen einer
sogenannten generalisierten Angststörung zu leiden und jede sechste Studentin hat Anzeichen eines
depressiven Syndroms (16,9 Prozent).

Die Süddeutsche Zeitung berichtete unter Berufung auf den Entwurf für den Berufsbildungsbericht
2018 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), dass in Deutschland jeder vierte
Auszubildende seine Lehre abbricht. Als Gründe für den Abbruch nennen die Auszubildenden in
dem Bericht beispielsweise Konflikte mit Vorgesetzten, eine mangelnde Ausbildungsqualität, un-
günstige Arbeitsbedingungen sowie falsche Berufsvorstellungen. Betriebe führten hingegen „über-
wiegend mangelnde Ausbildungsleistungen der Auszubildenden“ oder fehlende „Motivation oder
Integration in das Betriebsgeschehen“ an.

 

3
Ein bewusstes Ausprobieren ist wichtig und notwendig, setzt aber zwingend voraus, dass die Jugendlichen
und jungen Erwachsenen sich bereits im Vorfeld einer Entscheidung hinreichend mit dem Für und Wider
auseinandergesetzt haben.

Problematisch wird es, wenn Klienten, die natürlich nach einem oder mehreren „Fehlversuchen“ verzweifeln,
eben nicht gewillt sind, weiteres auszuprobieren. Dies kann an mangelnder Frustrationstoleranz oder aber
den vorherrschenden negativen Gedanken liegen:

Es bringt sowieso nichts weiterzumachen, denn „wer kein Ziel hat, braucht den Weg nicht zu gehen“.

Die, die sich Sorgen machen, sind überwiegend die Eltern meiner Klienten. Es sind die Eltern, die mich
kontaktieren, nicht die Jugendlichen. Während des ersten Kontakts mit ihnen, stelle ich oft fest, dass
auch sie mit ihrer Situation unzufrieden sind, aber an einer Lösung interessiert sind. Sie wissen nur nicht,
wie der problemlösende Ideenfindungsprozess in Gang gesetzt werden kann: Womit und wie fange ich an?

 

4
Wie nun also könnte dieser Findungsprozess in der Arbeit mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen
konkret gestaltet werden? Wie kann ich als Coach helfen, Phantasien zu beflügeln, Impulse hin zu einem
lauten Aussprechen zu setzen und Gedankengänge zu kanalisieren?

Ungeachtet der vorzufindenden individuellen Charakteristiken bieten sich der Lehre nach hierzu folgende
NLP-Formate an:


als PDF weiterlesen