„The Work“ Methode

nach Byron Katie:

Liebe was ist.

Abschlussarbeit von Norman Trautmann, als Präsentation ansehen


Das sollte man wissen …

Die Work besteht ganz einfach aus vier Fragen + Umkehrung
Sie ist eine Methode, um negative Glaubenssätze und Gedanken, sowie automatisierte Handlungsmuster
zu überprüfen.
Man kann sie alleine, zu zweit ggf. mit Trainer oder in Gruppen machen
Jeder Mensch kann sie machen, da sie leicht zu erlernen ist – nur einen Stift, Papier, den Willen,
und etwas Zeit wird benötigt.
Die Gedanken sind wieder in der Situation oder bei der Person. Urteile genauso, also verurteilend,
kindisch und kleinlich wie damals, als es geschah.
Sei ganz ehrlich (zu dir selbst) und formuliere nicht weise, spirituell oder freundlich

 

Wobei kann „The Work“ helfen?

ˇ Gesundheit, Krankheit und Tod
ˇLiebe, Sex und Beziehungen
ˇ Familie und Freunde
ˇ Selbstverwirklichung
ˇ Arbeit und Geld
ˇ Ängsten, Drama und Selbstvertrauen

 

So funktioniert‘s

1. Entscheide dich für welche Person oder Situation
du „The Work“ machen möchtest
2. Formuliere einen belastenden Gedanken dazu
3. Analysiere deine Gedanken durch die Überprüfung

 

Überprüfung


weiter als Präsentation ansehen