NLP-Infoabend

06. August


Startzeit: 19:30 Uhr
Lindenthalgürtel 103
50935 Köln

NLP Ausbildung

John Grinder

John Grinder (*10. Januar 1939) ist zusammen mit Bandler einer der beiden Entwickler und Begründer von NLP.

Er wurde in Michigan/USA geboren. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Psychologiestudiums an der University of San Francisco zu Beginn der sechziger Jahre ging er zum Militär, wo er bei einer Spezialeinheit des US Militärs während des Kalten Krieges in Europa stationiert war. Er war bekannt für seine Gabe, einfach und schnell Sprachen zu erlernen.

NLP Practitioner Köln Bonn Düsseldorf

Aufgrund dessen war er während des Krieges für einen US-Geheimdienst tätig. Zehn Jahre später ging er nach San Diego und studierte Linguistik an der University of California. Im Jahre 1971 erhielt er seinen Doktortitel und arbeitete zunächst an der Rockefeller University in New York, Partneruni der Universität Bonn. Dort war er am Institut von George Miller tätig, dem Begründer der Kognitionswissenschaften und des T. O. T. E. Modells (Coaching Modell zur Unterstützung zielstrebigen Verhaltens). Grinder fand in der dieser Zeit heraus, dass das Bewusstsein des Menschen nur etwa sieben Informationen zur gleichen Zeit verarbeiten kann. 

Wenige Zeit später nahm Grinder eine Vollzeitstelle als Assistenzprofessor an der Partneruniversität der Uni Köln, der University of California in Santa Cruz an, wo er fortan als Linguistik Dozent arbeitete und 1972 Richard Bandler kennen lernte. Grinder engagierte sich nicht nur in der Lehre von Bachelor/zu Englisch Practitioner- und Master-Studenten, sondern besonders in der linguistischen Forschung. Sein Forschungsschwerpunkt war die Transformationsgrammatik nach Noam Chomsky (einer der bekanntesten Sprachwissenschaftler in den USA), mit dem Schwerpunkt Syntax und Tilgung. Möglicherweise legte er hiermit die Basis für das später von ihm zusammen mit Richard Bandler veröffentlichte Buch "The Structure of Magic Volume I", dessen Augenmerk auf der Darstellung liegt, der Intuitionen einer Sprache, über welche ein Muttersprachler verfügt, auf die Oberflächenstruktur (das heißt, das Gesagte) anzuwenden, um die Tiefenstruktur (beispielsweise das, was einen Sachverhalt vollständig darlegt) zu ermitteln.

Entwicklung des NLP

Grinder brachte bei der Entwicklung des NLP vor allem seine Kenntnisse zur Modellbildung/dem Prozess des Modellierens bei der Entwicklung von NLP sowie sein linguistisches Wissen ein, welches beispielsweise als Metamodell der Sprache im NLP-Practitioner in Köln/Bonn vermittelt wird. Er entwickelte zudem das "New Code NLP". Während der Zusammenarbeit mit Bandler kristallisierte sich jedoch heraus, dass die beiden unterschiedlichen Vorstellungen über die Auslegung des NLP hatten, was schließlich in einem Streit mündete. Seinen Höhepunkt fand der Konflikt im Jahre 1979, als Bandler seinen Freund Grinder und auch andere Vertreter der entstandenen NLP-Community verklagte. Anklagepunkte waren u.a. unfairer Wettbewerb, Missbrauch seines Namens und Urheberrechtsverletzung. Erst im Jahre 2001 legten die beiden den Konflikt bei und erklärten, sich gegenseitig nicht in ihren Arbeitsgebieten einzuschränken. Aus diesem Konflikt erwuchs bzw. Teil dieses Konfliktes war die Gründung eines eigenen Verbandes durch Bandler im Jahr 1978, der Society of NLP. Bis heute dauert die Rivalität der Verbände an und der Society wird teilweise vorgeworfen, durch niedrigere Anforderungen und kürzere Ausbildungen der Qualität des NLP und dessen Ruf zu schädigen.

Grinder lebt heute in Kalifornien.