Du hast Fragen? Gern nehmen wir uns Zeit!

Solveig Grundler

Solveig Grundler wurde 1965 in Münster / Westfalen geboren. Sie lebt heute am Ammersee in der Nähe von München, ist verheiratet und hat zwei Söhne, 12 und 14 Jahre alt.

Schon während der Schulzeit begann sie sich für Kommunikation zu interessieren und schrieb ihre ersten Artikel für die Münsteraner Zeitungen. Die Faszination des Tagesjournalismus, das Aufgreifen und schnelle Verarbeiten von Informationen, Meinungen und Diskussionen und vor allem der Spaß am Schreiben von eigenen Texten veranlasste sie, nach dem Abitur eine zweijährige Ausbildung zur Zeitungsredakteurin bei den „Ruhr Nachrichten“ in Dortmund zu absolvieren. Ein Jobangebot als Journalistin lehnte sie in der Folge allerdings ab: lieber wollte sie ihr Wissen vertiefen und entschied sich deshalb für ein Studium der Geschichte an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München mit dem Schwerpunkt auf der Erforschung der Neueren Geschichte. Während des Studiums war Solveig Grundler nebenher durchgängig im Bereich Kulturmanagement tätig und arbeitete als Praktikantin für verschiedene Konzert-Agenturen. 1991 ging sie ein Jahr nach Paris an die Sorbonne, um sich dort mit der neueren französischen Geschichte und Kultur zu beschäftigen. Im Jahr 1994 beendete Solveig Grundler ihre Studienzeit mit magna cum laude.

Noch während der Prüfungszeit entschied sie sich dann als PR-Redakteurin in einer großen Münchner Agentur (MPC) einzusteigen. Die Agentur gehörte damals zu den größten in Deutschland und beschäftige sich vor allem mit Unternehmenskommunikation großer Konzerne und verschiedener Ministerien. Die Zeit dort war sehr prägend im Hinblick auf das eigene Erleben von Konzernstrukturen, verschiedene Formen von Mitarbeiterführung und das Funktionieren Hierarchischer Systeme und ihre jeweiligen Blockaden. Erstmalig kam der Wunsch auf, mehr von Management und Führungsmethoden zu verstehen. Aus diesem Grund absolvierte Solveig Grundler in dieser Zeit berufsbegleitend ein neunmonatiges Kompakt-Studium an der Fernuni Hagen mit dem Schwerpunkt Organisation und Führung.

1998 kam dann überraschend ein Angebot der Geigerin Anne-Sophie Mutter, die Geschäftsführung ihrer neugegründeten Stiftung zur Förderung von Hochbegabten Musikern zu übernehmen. Das war der Grund, von der PR-Arbeit in das Management der „Hochkultur“ zu wechseln. Die Arbeit mit den jungen Musikern und das internationale Umfeld wirkten sehr inspirierend, besonders interessant für Solveig Grundler erwies sich allerdings erneut der Blick auf die Strukturen und das Miteinander. In diesem Fall der internationalen Solisten, Dirigenten und Orchestermusiker. Es zeigte sich, dass auch in diesem Bereich ein Bedarf an Konfliktlösungsmethoden, Organisationsentwicklung, Kommunikationsberatung, coaching und Persönlichkeitsentwicklung besteht.

Die kommende Baby-Pause und Geburt zweier Söhne nutzte Solveig Grundler für intensive Weiterbildungen in Sachen Kommunikationspsychologie und –theorie. Sie absolvierte ab 2004 eine Mediationsausbildung bei der Akademie für Mediation, München und ließ sich 2006 vom National Conflict Resolution Center, San Diego als business mediator ausbilden und qualifizieren. Zahlreiche Weiterbildungen in Gruppendynamik, Umgang mit Multi-stake-holder Prozessen, Moderationstechniken, Change Management Prozessen folgten.

Seit 2007 ist Solveig Grundler selbständig in dem Bereich Mediation, Dialogprozesse, Kommunikationsberatung tätig. Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Wirtschaftsmediationen in Unternehmen, Vereinen, Organisationen, Konfliktklärungsprozesse, Mediationsausbildungen und Lehraufträge „Kommunikation“. Aufgrund der zunehmenden Beschäftigung mit Bürgerbeteiligungsprozessen und Dialogprozessen in Kommunen gründete sie die Firma agorakomm, die sie seitdem geschäftsführend zusammen mit Gabriele Übler leitet. Agorakomm wurde inzwischen zweimal von der Zeitschrift brand eins als „Beste Berater“ (2016 und 2017) ausgezeichnet.

InKonstellation - Seminare und Ausbildungen für Coaching, Systemische Aufstellungen und NLP in Köln, Bonn, Düsseldorf | Impressum | Datenschutz