NLP-Infoabend

06. August


Startzeit: 19:30 Uhr
Lindenthalgürtel 103
50935 Köln

NLP Ausbildung

Virginia Satir

Quelle: Wikipedia
Familienstellen Köln NLP Aufstellung

Virginia Satir (*26. Juni 1916 in Neillsville/USA; 10. September 1988 in Kalifornien) war eine der bedeutendsten Familientherapeutinnen und ist noch heute Vorbild für viele Coaches. Virginia Satir wuchs als Älteste vieler Geschwister auf einer Farm in Wisconsin auf. Ihr Vater war ein einfacher Arbeiter, ihre Mutter hingegen kam aus vornehmen, bürgerlichen Kreisen.

Ihr Weg zur Familientherapie und Coaching

Diese unterschiedlichen Hintergründe führten zu vielen Differenzen innerhalb der Familie, was schon früh den Wunsch in Virginia weckte, Familientherapeutin zu werden. Sie besuchte das College und arbeitete als Lehrerin, während sie nebenbei eine Ausbildung zur Sozialarbeiterin sowie eine psychoanalytische Ausbildung absolvierte. Sie eröffnete ihre eigene Coaching und Therapie Praxis. Dadurch, dass sie über keine medizinische Ausbildung verfügte, konnte sie zunächst nur mittellose Patienten behandeln, da sie keinen Zugang zu anderen, zahlenden Patienten bekam.

Auch ohne medizinische Ausbildung verfügte sie über ein enormes kommunikatives und therapeutisches Potential. 1955 bis 1958 erhielt Virginia Satir einen Lehrauftrag im Illinois State Psychiatric Center in Chicago. Nebenbei leitete sie zwei private 

NLP Master Coaching Köln

Coachingpraxen, engagierte sich in einem Schulzentrum und arbeitete als Beraterin einer Firma. Ein Jahr später gründete sie das berühmte Mental Research Institut (MRI) in Palo Alto. Sie begann in verschiedenen Bundesstaaten Seminare und Therapie-Demonstrationen zu halten. 1966 stieg sie aus dem MRI aus, widmete sich voll und ganz ihrer Lehrtätigkeit und dem Ausbau ihres Therapie Ansatzes (Conjoint Family Therapy). Satir erfand die meisten Methoden und Vorgehensweisen der Familientherapie, die nicht nur in Köln und Düsseldorf, sondern weltweit in jedem NLP Practitioner Kurs gelehrt werden.

Arbeit mit Glaubenssätzen im NLP-Master-Kurs und die Kunst des Reframings aufgegriffen im NLP-Practitioner-Seminar

Formate, wie das 6 step reframing oder das Verhandlungsreframing, die im Practitioner und Master Anwendung finden, gehen auf ihre Arbeit zurück. Anfang der siebziger Jahre lernte sie Richard Bandler kennen, welcher mit Grinder gemeinsam ihre therapeutische Arbeit modellierte. Für die Entwicklung von NLP bedeutend waren die Arbeiten mit der Familienskulptur, die Arbeit mit Glaubenssätzen (NLP-Master), die Kunst des Reframings (NLP-Practitioner), Repräsentations- und Wahrnehmungssysteme sowie generell lösungsorientiertes Vorgehen. Satir war bekannt dafür, negative Sprachmuster und Verhaltensweisen ihrer Klienten positiv umzudeuten. In den 70er Jahren gründete sie das "Avanta Network". In diesem non-profit Unternehmen, wollte sie die Menschen zusammenführen, die sie ausgebildet hatte und die ihre Werte teilten. Sie hatte die Vision eines allumfassenden Friedens zwischen allen Menschen. Ihr Netzwerk wollte sie nun dazu nutzen die Fähigkeiten derjenigen, die sie ausgebildet hatte, zusammenzuführen, um Schulen, Organisationen, Regierungen, etc. darin zu unterstützen, eben jenes friedliche Miteinander zwischen den Menschen zu ermöglichen.

Satir starb sie am 10. September 1988 in ihrem Haus in Palo Alto an Krebs.