Du hast Fragen? Gern nehmen wir uns Zeit!

Partnersuche mit NLP - 10 Tipps

Langzeit-Single und keine Besserung in Sicht? Dann sollten Sie es vielleicht einmal mit NLP versuchen. NLP verändert nicht nur die eigene Wahrnehmung und sorgt für positive Glaubenssätze. Es hilft Ihnen vor allem dabei, die verbale und nonverbale Kommunikation des Gegenübers zu deuten. Nach einem erfolgreichen NLP-Coaching werden Sie keine Zeit mehr beim Dating verschwenden und auch keine Probleme mehr besitzen, vermeintlich interessante andere Singles anzusprechen. Wenn Sie unsere 10 Tipps bei der Partnersuche befolgen, sind Sie bereits einen großen Schritt weiter.

Körpersprache richtig deuten

Nonverbale Kommunikation agiert oft als Verräter. Selbst, wenn Sie verbal lügen: Ihre Körpersprache entsteht unbewusst und verrät Sie. Diesen Umstand können Sie bei der Partnersuche nutzen. Wenn Sie mithilfe der zahlreichen NLP-Methoden einmal verstanden haben, wie Sie die Körpersprache des Gegenübers deuten können, gestaltet sich die Partnersuche gleich viel einfacher. Wenn Sie zum Beispiel erkennen, dass die andere Person ihre Mimik und Gestik unterbewusst nachahmt, ist das ein gutes Zeichen und wird im NLP als Pacing bezeichnet. Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit hat ihr Gesprächspartner Interesse an Ihnen. Wenn sich der Mann oder die Frau im Gespräch nicht direkt zu Ihnen wenden, wird ihr Interesse nicht erwidert.

Berührung verbindet

Kleine Berührungen können wie Funken wirken und ein großes Feuer entfachen. Wenn Sie bei der Partnersuche einen interessanten Menschen kennengelernt haben, können kleine Berührungen den Unterschied machen. Berühren Sie im Gespräch fast beiläufig den Ellbogen oder die Hand ihres Gegenübers. Diese Momente erzeugen Nähe und signalisieren ihr eigenes Interesse. Wenn der Mann oder die Frau diese Berührungen erwidert oder Sie zumindest genießt, ist das ein sehr gutes Zeichen. Gegenseitiges Interesse ist vorhanden.

Fragen zeigt Interesse

Menschen sind immer auf der Suche nach Anerkennung, nach der Bestätigung von anderen Menschen in ihrer Umgebung. Das ist auch bei der Partnersuche nicht anders bzw. können Sie diese menschliche Eigenart nutzen. Überlassen Sie ihrem Date die Bühne und stellen Sie Fragen zu seinem oder ihrem Leben. Fragen signalisieren Interesse und machen deutlich, dass Sie ihr Date wirklich kennenlernen möchten. Das Ergebnis sind oft anregende Unterhaltungen und die Entdeckung von Gemeinsamkeiten.

Gute Gefühle zaubern mit NLP

Mit NLP haben Sie die Möglichkeit, positive Gefühle bewusst zu aktivieren. Sie werden lernen, ihre Gefühle zu steuern und damit mit optimalen Voraussetzungen in die Partnersuche zu gehen. Das Ankern ist eine oft verwendete und sehr effektive Technik, um gute Gefühle zu erzeugen. Denken Sie kurz vor einer Verabredung an ein positives Erlebnis in ihrer Vergangenheit. Ein Erlebnis, das Sie stolz und glücklich gemacht hat. Versuchen Sie sich, so genau wie möglich zu erinnern. Damit setzen Sie einen Anker und transportieren die guten Gefühle aus der Vergangenheit automatisch in die Gegenwart. Unterbewusst wird dieser Prozess aktiviert und hilft Ihnen dabei, mit einer positiven Ausstrahlung und dem nötigen Selbstbewusstsein in das Date zu gehen.

Auf einer Wellenlänge schwimmen

Wie bereits erwähnt, ist Pacing ein guter Indikator für das Interesse ihres Datingpartners. Pacing funktioniert natürlich auch, wenn Sie ihrem Gegenüber Interesse suggerieren möchten. Pacing ist ein sehr wirkungsvolles Mittel, um die Wahrnehmung des Gegenübers zu beeinflussen. Indem Sie sich in Sachen Mimik und Gestik angleichen, entsteht bei dem anderen Single automatisch das Gefühl der Zugehörigkeit. Ihr Gegenüber fühlt sich wohl, wird lockerer und hat das Gefühl, mit Ihnen auf einer Wellenlänge zu schwimmen.

Nervös beim Date? Das können Sie tun

Vor allem Langzeit-Singles verlieren irgendwann den Mut bei der Partnersuche. Durch zu viele Enttäuschungen in der Vergangenheit bröckelt das eigene Selbstvertrauen. Folglich agieren Sie bei weiteren Dates besonders nervös, da Sie Angst vor einer erneuten Enttäuschung haben. Nervosität entsteht vor allem denn, wenn Sie nicht von ihren eigenen Fähigkeiten überzeugt sind. Es gibt zwei Wege, diese Nervosität in Grenzen zu halten oder weitestgehend zu beseitigen. Ein NLP-Coach kann Ihnen dabei helfen, ihre Glaubenssätze zu verändern. Über Jahre entwickelte Denkprozesse werden umprogrammiert und wirken sich positiv auf die eigene Wahrnehmung, aber auch auf ihre eigene Wirkung auf die Umwelt aus. Sie werden mehr Selbstvertrauen in ihre eigenen Qualitäten entwickeln. Außerdem können Sie vor einem Date einen Anker setzen. Erinnern Sie sich an ein positives Erlebnis in ihrer Vergangenheit und rufen Sie somit bewusst diese positiven Gefühle hervor. Denken Sie an eine Situation, in der Sie eine außerordentlich starke Leistung abgeliefert haben und besonders selbstbewusst waren. Wenn es Ihnen gelingt, sich gefühlstechnisch in diese Situation zu begeben, wird ihre Nervosität deutlich abschwächen.

Geheime Flirttricks & Co.

NLP dient vorwiegend der eigenen Persönlichkeitsentwicklung, kann jedoch auch beim Flirten eingesetzt werden. Wenn Sie eine interessante Person getroffen haben und in Flirtlaune sind, müssen Sie versuchen, mit dem Mann oder der Frau Rapport herzustellen. Sie versuchen also, ihrem Gegenüber zu signalisieren, dass Sie auf einer Wellenlänge sind. Dazu müssen Sie nur die Verhaltensweisen ihres Flirtpartners spiegeln. Die Person erhält damit automatisch das Gefühl, dass Sie auf einer Wellenlänge sind. Mithilfe des VAKOG-Modells können Sie analysieren, welcher Sinneskanal bevorzugt verwendet wird. Nehmen Sie die bevorzugte Kommunikation ihres Gegenübers an, um scheinbar noch mehr Gemeinsamkeiten herzustellen. Ihr Flirtpartner wird sich zunehmend wohler in ihrer Begleitung fühlen und einem gelungenen Date steht nichts mehr im Weg.

Anker setzen und in Erinnerung bleiben

Beim NLP gehört das Setzen von Ankern zu den effektivsten Methoden, um ein gutes Gefühl hervorzurufen und psychologische Prozesse mithilfe von Kommunikationsmitteln zu verändern. Wenn Sie einen Anker setzen, verknüpfen Sie einen äußeren Einfluss bewusst mit einer Erfahrung in der Vergangenheit. So können Sie zum Beispiel jedes Mal, wenn ihr Flirtpartner herzhaft anfängt zu lachen, kurz seinen Arm berühren. Durch die mehrmalige Wiederholung setzen Sie bewusst einen Anker. Jedes Mal, wenn die Person in den kommenden Tagen herzhaft lacht, wird Sie sich automatisch an Sie und ihre Berührung erinnern.

Glaubenssätze

Wie bereits mehrfach erwähnt, sind Glaubenssätze entscheidend für jede zwischenmenschliche Beziehung. Sie bestimmen unsere Wahrnehmung und haben auch einen großen Einfluss darauf, wie wir kommunizieren und damit von unserer Umwelt wahrgenommen werden. Arbeiten Sie daher immer auch an der positiven Veränderung ihrer eigenen Glaubenssätze. Ein NLP-Trainer vermittelt Ihnen alle nötigen Methoden und Modelle, um diese Veränderung hervorzurufen.

InKonstellation - Seminare und Ausbildungen für Coaching, Systemische Aufstellungen und NLP in Köln, Bonn, Düsseldorf | Impressum | Datenschutz