Frank Gieth wurde 1968 in Leverkusen geboren, wo er seine Kindheit erlebte. Während der anschließenden Schulzeit wurde sein Interesse an Fremdsprachen, Geisteswissenschaften und Psychologie geweckt. Vor dem Abitur war er 1988 das erste Mal im Rahmen eines Schüleraustauschs in Russland. Diese Reise hat ihn stark geprägt, seine Neugierde auf Land und Leute wachsen lassen und ihn zum Studium der Russistik und Sozialwissenschaften veranlasst.

Während des Studiums verbrachte er einige Monate an Hochschulen in Moskau und St. Petersburg und hat verschiedene Integrationsprojekte für jugendliche Spätaussiedler und jüdische Kontigentflüchtlinge verantwortet. Darüber hinaus hat er Russisch und Deutsch als Fremdsprachen unterrichtet. Nach dem Studium hat er sein Referendariat an einem Gymnasium erfolgreich absolviert und diese Zeit hat ihn darin bestärkt, dass Lernen und Entwicklung seine Themen sind. Im Anschluss konnte er diese Themen im Rahmen einer internationalen Weiterbildungskooperation für ein gaswirtschaftliches Unternehmen an der Schnittstelle zu einem russischen Lieferanten als Programmkoordinator umsetzen. In diesem Kontext hat er Erfahrungen im Unternehmen und der Energiewirtschaft gesammelt. Im Rahmen der internationalen Programme hat er neben der Programmkoordination personalwirtschaftliche und interkulturelle Themen für deutsche und russische Teilnehmer trainiert sowie Unternehmensplanspiele durchgeführt. Diese Aktivitäten waren flankiert von vielen Reisen nach Russland, wo ein Teil der Programme durchgeführt wurde.

Durch seine Tätigkeit in der internationalen Weiterbildung ist sein Interesse an Personal- und Führungskräfteentwicklung geweckt worden, was dazu geführt hat, dass Frank Gieth vier Jahre ein internationales Traineeprogramm für einen DAX-Konzern aufgebaut und gesteuert hat. In dieser Zeit hat er viele strategische und operative Themen im HR-Bereich kennengelernt und umgesetzt. Einen Seitenblick in das Thema Personalmarketing hat ihm die konzernweite Projektleitung im Bereich Employer Branding gebracht. Als Projektleiter für HR-Integration im Rahmen einer Post Merger Integration verbrachte er ein Jahr in Russland und mehrere Monate in der Slowakei. In den letzten drei Jahren seiner Konzerntätigkeit verantwortete er das Thema „Corporate Learning“ innerhalb der Corporate Academy.

Nach Beginn seiner Coaching-Ausbildung im Jahre 2011 lernte er verschiedene Coaching-Techniken und Interventionen kennen und vertiefte sein Wissen im Bereich Führung, Diagnostik und Persönlichkeitsentwicklung. Seit 2012 ist Frank Gieth als Business Coach, Trainer und Berater freiberuflich tätig und war bisher für eine Vielzahl an Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen in mehreren Ländern im Einsatz. Sein Coaching-Wissen vermittelte er von 2012 bis 2016 als Mentor Coach und Supervisor an einer Coaching Akademie in Düsseldorf. Seine Leistungen bietet Frank Gieth auf Deutsch, Englisch und Russisch an.

  • Gymnasiallehrer Sozialwissenschaften/Russisch
  • Advancing Corporate Learning Leaders
  • Systemischer Business Coach
  • HypnoSystemischer Trainer und Coach
  • Zertifizierung für Hogan Assessments

Frank Gieth gehört zum Coach Trainerteam von InKonstellation.