Wie werden die Veranstaltungen in der aktuellen Corona-Lage durchgeführt?

  • Während der Pandemie folgen wir zwei Prämissen: Sobald wir gesetzlich dürfen, führen wir Ausbildungen offline, also in Präsenz durch.
  • Gleichzeitig zwingen wir aber keinen Teilnehmer, physisch in unsere Akademie zu kommen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann bequem von zu Hause aus per Zoom teilnehmen.

Muss man für die Ausbildungen bestimmte Voraussetzungen erfüllen?

  • Grundsätzlich brauchen Sie keine spezielle Berufserfahrung oder Abschlüsse vorzuweisen.
  • Für den NLP Master benötigen Sie den NLP Practitioner nach DVNLP oder IANLP.
  • Für den Senior Coach benötigen eine abgeschlossene Coaching Ausbildung. Diese haben sie im Idealfall bei uns absolviert. Ansonsten sprechen Sie uns gerne an damit wir prüfen können, ob Ihre Ausbildung für unsere Masterclass ausreicht.

Wie setzen sich die Gruppen in den Ausbildungen zusammen?

  • Bunt gemischte Gruppen aus Frauen und Männern (mit leichter Mehrheit an Frauen) im Alter von 20 bis 60 Jahren.
  • Natürlich ist jede Gruppe anders. Dennoch setzen sich die Gruppen zum Beispiel in der Coaching Ausbildung aus ca. einem Drittel Personaler, Personal Entwickler und Personalleiter, ca. einem Drittel Führungskräfte, Berater oder Projektmanager und einem weiteren Drittel aus allen anderen Berufen (vom Arzt bis zum Osteopaten, vom Schauspieler bis zum Piloten, vom frisch gebackenen Bachelor Wirtschaftspsychologie bis zum Bauunternehmer) zusammen. Darunter natürlich auch Coaches, Berater, Therapeuten und solche, die sich auf dem Weg dahin befinden. Alle zeichnet eine Offenheit, Wertschätzung und Freude auf das, was da kommt, aus.

Kann man ein verpasstes Modul nachholen?

  • Teilnehmer können maximal ein komplett verpasstes Modul in einem anderen Ausbildungsdurchgang nachholen. Darüber hinaus steht Ihnen für die Systemische Coaching Ausbildung Videomaterial zur Verfügung, so dass sie das Modul auch unter der Woche oder abends von zu Hause aus nachholen können.

Wie hoch ist der zusätzliche Zeitaufwand, den man pro Ausbildung investieren muss?

  • Mit Hilfe unseres Skriptes und der Flipchartprotokolle, die nach jedem Modul zur Verfügung gestellt werden, kann jeder die Inhalte der Module selbstständig nacharbeiten.
    Darüber hinaus bilden sich unter den Teilnehmern eigenständig organisierte Peer Groups, die sich zum Üben untereinander treffen. Auch offene Übungstage für Teilnehmer und Absolventen bzw. Aufstellungstage werden von uns regelmäßig angeboten, so dass jeder sein Wissen vertiefen und festigen kann. Eine Vorgabe an zu leistenden Übungsstunden gibt es dabei von unserer Seite nicht.

Wie sind die Abschlussprüfungen der Ausbildungen aufgebaut?  

  • NLP Practitioner und NLP Master: jeder Teilnehmer hält während der Ausbildung eine Präsentation vor der Gruppe; die Verschriftlichung dieses Vortrages wird beim Institut eingereicht
  • Das letzte Modul der Ausbildung ist das Prüfungswochenende: freitags schriftlicher Test (Fragen zu NLP allgemein, Wer waren die Gründer, Beschreibe ein Format, Nenne Satzverletzungen, Was ist Reframing…)
  • Samstags reales Coaching mit einem externen Klienten. Das Coaching wird von der Auftragsklärung über die Zielformulierung bis hin zur Formatwahl mit den Lehrtrainern abgesprochen, der Coachingprozess wird allein durchgeführt. Man hat hierfür genügend Zeit (1,5 Stunden).
  • Systemische Coaching Ausbildung: 6 Wochen vor Ausbildungsende wird eine Hausarbeit zu einem Thema rund um Coaching eingereicht. Es gibt keine besonderen formalen Vorgaben.
  • Am Abschlusswochenende findet freitags ein Tag Supervision statt, am Samstag erfolgt dann ein reales Coaching (Ablauf identisch zu NLP, s.o.)
  • Ausbildung zum Systemischen Aufstellungsleiter: 6 Wochen vor Ende der Ausbildung eine Dokumentation über zwei Aufstellungsprozesse sowie eine fünfseitige Ausarbeitung zu einem aufstellungs-relevanten Thema. Im Abschlussblock leiten die Teilnehmer selbst Aufstellungen an und erhalten Feedback. Während der Ausbildung muss jeder Teilnehmer mindestens eine erfolgreiche Aufstellung geleitet haben, dies muss nicht zwingend am Abschlusswochenende geschehen.

Anregungen zu den Abschlussarbeiten findet man in unserer Infothek

https://www.in-konstellation.de/glossar/

  • Train the Trainer: Während der Ausbildung werden diverse Präsentationen gehalten. Die NLP-ler halten eine zusätzliche Präsentation zu einem NLP-Format. Es gibt keine Abschlussprüfung.

Nach welchen Verbänden sind unsere Ausbildungen zertifiziert?

  • Systemische Coaching Ausbildung nach ECA (European Coaching Association e.V., Düsseldorf) und nach dvct (Deutscher Verband für Coaching und Training e.V, Hamburg) zertifiziert.
    Zusätzlich ist eine Zertifizierung als „Coach, dvct“ direkt beim Verband möglich, hierfür sind die aktuellen Termine, Prüfungskosten und Mitgliedskosten beim Verband anzufragen.
  • Ausbildungsabsolventen, die bereits im Vorfeld einen Abschluss als NLP Master haben: zusätzlich Zertifikat als „NLP Coach IANLP“
  • NLP Practitioner und NLP Master Ausbildung: nach DVNLP (Deutscher Verband für Neuro-Linguistisches Programmmieren, Berlin), EANLP (European Association of Neurolinguistic Programming, Berlin) und IANLP (International Association for Neuro-Linguistic Programming, Pfungen,Schweiz) zertifiziert
  • Ausbildung zum Systemischen Aufstellungsleiter (ebenso wie das Institut und Timo Schlage) nach DGfS (Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen, Krefeld)
  • Für den Abschluss Systemaufsteller DGfS sind über die Ausbildung hinaus weitere Maßnahmen wie Supervision (hierfür eignet sich zum Beispiel unsere Coaching- und Aufstellungswoche auf La Gomera) und die Teilnahme an Aufstellungen bei andere Lehrtrainer (Hospitationstage) nötig
  • Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie: schließt nicht mit einem Zertifikat ab, sondern ist ein Vorbereitungskurs auf die Prüfung vor dem Gesundheitsamt
  • Ausbildung Train the Trainer: nach ECA, nach IANLP und DVNLP (wenn NLP-Master erreicht) und bei freiwilliger zusätzlicher Zertifizierung vor der Prüfungskommission nach dvct zertifiziert

Was muss man im Hinblick auf die Rechnungsstellung beachten?

  • Die auf unserer Homepage veröffentlichten Preise sind Endpreise. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten wie Prüfungs- oder Materialgebühren.
    Zusatzkosten bei mehrtägigen externen Veranstaltungen (Unterkunft, Verpflegung) sind auf der Homepage separat aufgeführt.
  • Unsere Ausbildungen sind nach § 4 Nr. 21 a) bb) des Umsatzsteuergesetzes von der Mehrwertsteuer befreit, daher sind die angegebenen Preise Netto-Preise. Sie müssen keine 19% MwSt. zahlen und können trotzdem die Kosten der Ausbildung steuerlich absetzen.
  • Ratenzahlung ist in 2 oder 4 Raten möglich, zahlt man den Betrag in einer Summe wird es günstiger.
  • Bei Übernahme von Kosten durch den Arbeitgeber erstellen wir gerne ein Angebot, das vorgelegt werden kann. Die Rechnung wird dann, ganz oder teilweise, direkt auf den Arbeitgeber ausgestellt.
  • Falls ein Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie eingereicht wird (Infos hierzu unter https://www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck und https://www.bildungspraemie.info/), werden 500 € direkt von der Rechnung abgezogen.
    Wichtig: Die Förderungen müssen vor der Rechnungsstellung ausgestellt sein, also bei der Anmeldung bitte vermerken dass ein Bildungsscheck oder -prämie beantragt wurde, dann wird mit der Rechnungsstellung entsprechend gewartet.
  • Abweichende Rechnungsanschriften und auch die Option des Bildungsschecks/der Bildungsprämie bitte bei Anmeldung angeben.
  • Unsere Bankverbindung:
    InKonstellation Ausbildungsakademie
    Commerzbank
    IBAN: DE53370400440138786900
    SWIFT/BIC: COBADEFF370

Was ist der Unterschied zwischen Bildungsgutschein, Bildungsscheck, Bildungsprämie?

  • Bildungsgutschein: Bundesagentur für Arbeit
    Obwohl wir auf der Plattform kursnet.de als Anbieter von Fortbildungen aufgeführt sind, sind wir derzeit nicht berechtigt, einen Bildungsgutschein einzulösen. Unsere Ausbildungen entsprechen nicht den formalen Kriterien der Bundesagentur für Arbeit.
  • Bildungsscheck: Förderung des Landes NRW, hat einen Wert von 500 Euro, der einmalig auf einen Ausbildungsdurchgang angerechnet werden kann. Nähere Informationen zu den Voraussetzungen für den Erhalt eines Bildungsschecks unter https://www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck
  • Bildungsprämie: Förderung des Bundes, hat einen Wert von 500 Euro, der einmalig auf einen Ausbildungsdurchgang angerechnet werden kann. Nähere Informationen zu den Voraussetzungen für den Erhalt einer Bildungsprämie unter https://www.bildungspraemie.info/

Kann man Bildungsurlaub für die Ausbildungen beantragen?

  •  Antrag auf Bildungsurlaub ist für alle Ausbildungen möglich, die wochentags um 10 Uhr beginnen bzw. über mehrere Tage außerhalb des Wochenendes gehen.
  • InKonstellation ist in Nordrhein-Westfalen für Bildungsurlaub anerkannt, darüber hinaus haben unsere Ausbildungen Anerkennungen in Bundesländern wie Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland usw.
    Auf Anfrage stellen wir Ihnen die erforderlichen Unterlagen gerne zur Verfügung.

Wo finden die Infoabende statt?

  • Infoabende Köln: Ausbildungsakademie am Lindenthalgürtel 103, 50935 Köln
  • Infoabende Düsseldorf: CoachingHaus am Wehrhahn 17, 40211 Düsseldorf.

    Beginn: 19:30 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden
    Wenn er es einrichten kann führt unser Akademieleiter Timo Schlage die Abende selbst durch und informiert ausführlich über die entsprechende Ausbildung.